Wanderfreunde Klingen

1967 e.V.

 

 

 

 



Faschingsparty im Sportheim!
Hier gehts zum Facebook-Event.



Lasnig und Rappel für den Klassenerhalt

Die Wanderfreunde Klingen wollen zur Rückrunde nochmals neue Impulse setzen, um das Ziel den Klassenerhalt zu erreichen. Deshalb haben wir den Vertrag mit unserem Co-Trainer Abdullah Gögüs im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst.
Zusätzlich wurde ein alter Bekannter ins Trainerteam geholt, der den Spielern die taktischen Ideen vermittelt und auf dem Platz die Leute dirigiert. Mit ihm hatte der WFK die erfolgreichste Zeit der Vereinsgeschichte, damals noch in der Kreisliga. Lasnig Frank wird zur Rückrunde ins Trainerteam rutschen und mit unserem Rappel Andreas gemeinsam die Mannschaft leiten.


v.l. Abteilungsleiter Sebastian Kneißl, Frank Lasnig, Abteilungsleiter Stefan Koppold



Generalversammlung 2018

Viel los war wieder bei den Wanderfreunden Klingen im abgelaufenen Vereinsjahr. Feste wurden gefeiert und Herausforderungen aller Art mussten erledigt werden. Aber die Fußballer der ersten Mannschaft machen Sorgen.

Traditionell am Dreikönigstag wurde die Generalversammlung des Klingener Sportvereins abgehalten. Neben Aichachs Bürgermeister Klaus Habermann, Sportreferent Raimund Aigner und BLSV-Kreisvorsitzender Brigitte Laske waren auch einige Stadträte anwesend. Die Sternsinger statteten, wie alle Jahre, auch einen Besuch ab. Laut Schriftführer Stefan Aidelsburger gab es ein breitgefächertes Angebot für Mitglieder und Interessierte. Skifahrt, Teilnahme am Dorfpokalschießen, Faschingsparty, Steckerlfischessen, Dorffest, das fünfzigjährige Gründungsfest, Weinfest und die Weihnachtsfeier ließen für Jeden etwas dabei sein. Auch wurden zahlreiche Arbeiten am Sportgelände durchgeführt. Die regelmäßige Altpapiersammlung zugunsten der Jugendkasse gehört auch zum jährlichen Programm. Zudem gab es einen Wechsel in der Sportheimbewirtung. Die Berichte aus den Abteilungen begannen mit Manfred Martin von den Wanderern. Neun Wanderungen wurden im vergangenen Jahr durchgeführt. Für 2018 sind dreizehn Wanderungen geplant. Die Gymnastikdamen konzentrieren sich momentan auf Rückenfit und Fasziengymnastik. Die AH-Fußballer bestritten 10 Freundschaftsspiele, wobei sie sechs Siege verbuchen konnten. Eine Winterwanderung, der Ausflug nach Mainz, ein gemeinsamer Volksfestbesuch und ein Treffen auf dem Aichacher Christkindlmarkt bildeten den freizeitlichen Ausgleich. Stockschützenchef Oliver Sedlmair berichtete von zehn Freundschaftsturnieren, bei den Ligaturnieren gab es weder Auf- noch Abstiege. Zudem ehrte er drei verdiente Mitstreiter. Seine "rechte Hand" Stefan Eichner, der Mann für alle Fälle. Sowie Josef Jäger, der seit 23 Jahren als Sportleiter fungiert, erhielten ein Stück Geräuchertes. Herbert Held ist seit 30 Jahren als Funktionär tätig. Dafür überreichte Sedlmair ihm ein Zinnteller vom Bayerischen Eissportverband. Held war zwanzig Jahre Abteilungsleiter, dann Stellvertreter und jetzt Kassier. Bei den Tennislern sind fünf Mannschaften im Punktspielbetrieb. Auch hier gab es keine Auf- bzw. Abstiege. Neben vielen weiteren internen Turnieren freute sich Abteilungsleiter Robert Baudrexl über die überragende Teilnahme beim Schleiferlturnier beim Jubiläumsfest des Hauptvereins. Fünfzig Teilnehmer waren das größte Turnier das jemals durchgeführt wurde. Die Jugend hat 2016/17 mit sieben Mannschaften den Spielbetrieb bestritten. Spielgemeinschaften gab es mit der SG Mauerbach. Bei der  A-Jugend waren auch noch Sielenbach und Adelzhausen mit dabei. In der laufenden Saison kann man mit acht Mannschaften alle Altersklassen belegen. Hier gibt es bei der B-Jugend zum ersten mal eine Gemeinschaft mit Griesbeckerzell und Obergriesbach, so Jugendleiter Wolfgang Baudrexl. Sorgen bereiten die Fußballer der ersten Mannschaft. Nach dem elften Platz in der Vorsaison in der Kreisklasse Aichach belegt man nach der Hinrunde in diesem Jahr mit fünf Punkten den letzten Platz. Abteilungsleiter Christoph Knopp glaubt aber trotzdem noch an den Klassenerhalt. Dazu bedarf es aber einer geschlossen Mannschaftsleistung und den absoluten Willen, es zu schaffen. Erster Vorstand Tobias Mangold sprach von vielen Herausforderungen, die angegangen werden mussten. Viele wurden erledigt. Einige sind nicht abgearbeitet, wie die Bewässerung des Sportplatzes über den Notbrunnen. Zur Bewässerung hat man aber zwei neue mobile Schlauchwagen angeschafft. Zudem stellte er den neuen Wirt des Sportheimes Dominik Höger vor. Die Bewirtung läuft aber wieder über den Verein. Ein Kunststück meldete Kassier Andreas Held. Er konnte eine "schwarze Null" mit einem Gewinn von 83.- Euro im abgelaufenen Vereinsjahr verkünden. Bürgermeister Klaus Habermann stellte fest, dass das Ehrenamt hier noch tief verwurzelt ist. Der Verein bietet allen Mitgliedern ein Wohlgefühl. Die Stadt wird dies größtmöglich unterstützen. Sie wird im Rahmen der Sportförderung alle Möglichkeiten ausschöpfen. Man hat hier das Gefühl, hier passt alles. Auch Sportreferent Raimund Aigner stellte fest, beim fünfzigjährigen Vereinsjubiläum im Sommer hat er hier ein besonderes Wir-Gefühl festgestellt. Es ist immer noch vorhanden. Was ihm damals besonders gefallen hat, war die Fotoausstellung über die fünfzig Jahre Wanderfreunde. Zum Schluss hatte er eine Bitte. Man möge heuer die Stadtmeisterschaft im Fußball ausrichten. BLSV-Kreisvorsitzende Brigitte Laske imponiere das vielfältige Angebot in diesem Verein. Vom Kleinkind bis zum hohen Alter ist für Alle was geboten. "Die Wanderfreunde Klingen sind ein Sportverein für uns Alle."

 

 

 




Neuzugänge für den WF Klingen

Fabian Altmann (Abteilungsleiter) freut sich über unsere neun Neuzugänge, die sich bis jetzt prima integrieren und somit auf eine spannende Saison hoffen lassen.

(von Links) Felix Aidelsburger (eigene Jugend), Fatih Tanriverdi (Türkspor Aichach), Moritz Knopp (eigene Jugend), Daniel Wolff (eigene Jugend/reaktiviert), Daniel Anneser (VfL Ecknach), Spielertrainer Andreas Rappel (SG Mauerbach), Co-Trainer Abdullah Gögüs (Türkspor Aichach) Auf dem Bild fehlen aus beruflichen Gründen Tim Pihan (TSV 1865 Dachau) und Andreas Schmid (eigene Jugend)

 

 

50 Jahre WFK !

Freitag 21.Juli

• 18.00 Uhr Beginn mit Essen und Getränke (der Verein lädt ein)
• 19.30 Uhr Begrüßung und kurzer Rückblick auf die Vereinsgeschichte
• Grußworte der Gäste
• Verteilung einer Festschrift
• Danksagung und Eröffnung der vereinsgeschichtlichen Ausstellung
• Gemütliches Beisammen sein mit Livemusik der „Unger Buam“
• Überraschung bei Einbruch der Dunkelheit

Samstag 22.Juli

• 13.00 Uhr Schleiferlturnier der Tennisabteilung
• Hüpfburg
• 16.00 Uhr Stockschießen (Lattl schießen für alle)
• 16.00 Uhr Jugendfußballspiele (F- und E-Jugend)
• 18.00 Uhr WFK AH gegen TSV 1860 AH
• Gemütliches Beisammen sein mit Livemusik von den „Ziacheiner“


 


 


Jubiläum!

Fußballabteilungsleiter Jochen Mangold ehrte im Namen der Wanderfreunde Klingen seinen Spielerführer Martin Brucklachner für 150 Spiele.

Wir sind stolz auf die erbrachten Leistungen und hoffen unseren Kapitän noch lange aktiv und verletztungsfrei auf dem Rasen begrüßen zu dürfen.
 

Links im Bild Martin Brucklachner, Rechts Abteilungsleiter Jochen Mangold



Neues Spielertrainerteam bei den Wanderfreuden Klingen


Andreas Rappel und Abdullah Gögüs werden die Wanderfreunde Klingen ab der Saison 17/18 als Spielertrainerduo betreuen.

Der Verein ist sich mit seinem Wunschtrainer einig geworden. Mit Andreas Rappel holt man einen Trainer, der seine Erfahrung im Umgang mit jungen Spielern bereits bei der SG Mauerbach unter Beweis gestellt hat. Nachdem es einen Umbruch in Klingen gab, soll er das junge Team menschlich, taktisch und spielerisch formen und weiterentwickeln.  Die Wanderfreunde sollen wieder zu einer gestärkten Einheit zusammenwachsen, die Spaß am Fußball veräußert.

Als Unterstützung bei dieser Aufgabe wird ihm Abdus Gögüs als Co-Trainer zur Seite stehen. Der spielstarke und taktisch visierte Spieler ist derzeit noch beim Türkspor Aichach aktiv und wird zukünftig sein Können an die Spieler der Wanderfreunde weitergeben.

v.l. Abdullah Gögüs, Andreas Rappel und Abteilungsleiter Sebastian Kneißl



Interims-Lösung bis Saisonende

Anders als erhofft, wird uns unser scheidender Spielertrainer Özkan Karaman für die Rückrunde der laufenden Saison 16/17 nicht mehr zur Verfügung stehen. Aus persönlichen Gründen gab er seinen Rücktritt als Spielertrainer bei den Wanderfreunden Klingen bekannt.

Nach intensiven Gesprächen entschied sich die Vereinsführung, die Rückrunde mit einer Interims-Lösung zu überbrücken bevor ein neues Trainerteam die Mannschaft im Sommer übernimmt. Die Mannschaft wird bis zum Saisonende von den ehemaligen und anerkannten WFK Spielern Wolfgang Baudrexl (links) und Stefan Aidelsburger (rechts) betreut, die sich auf die neuen Herausforderungen freuen. Gemeinsam will man den Klassenerhalt schnellstmöglich erreichen.

 


Winterneuzugang!

Die Wanderfreunde Klingen haben Ömer Taninmis (36, Mitte Bild) vom FC Affing 2 verpflichtet.
Tobias Mangold (1.Vorstand, links im Bild) und Fabian Altmann (Fußballabteilungsleiter, rechts im Bild) freuen sich, dass Ömer uns für die kommenden schweren Aufgaben in der Rückrunde verstärkt.

 


Der WFK und Spielertrainer Özkan Karaman gehen im Sommer getrennte Wege


Im gegenseitigen Einverständnis werden die Wanderfreunde Klingen und ihr Spielertrainer Özkan Karaman am Saisonende getrennte Wege gehen. Nach intensiven Gesprächen innerhalb des Vereins habe man beschlossen, ab der kommenden Saison mit einem Trainerwechsel für einen Umschwung mit neuen Reizen zu sorgen.
Die WFK ist mit dem professionellen und menschlichen Umgang des Spielertrainer Özkan Karaman (40) innerhalb des Vereins und der Mannschaft begeistert und sehr stolz, wie er das Team in den letzten Jahren geprägt und die Spieler weiterentwickelt hat. Auch die Saisonziele hat Özkan mit einer sehr jungen Mannschaft mehr als erreicht. Ihm ist der seit Jahren gewünschte Aufstieg in die Kreisklasse als Meister gleich in der ersten Saison gelungen und man habe sich anschließend dort sehr gut etabliert. Gemeinsam werde man nun versuchen, eine erfolgreiche Rückrunde zu spielen und so mit vielen schönen Augenblicken und sportlichen Erfolgen die gemeinsame Zeit abzuschließen. Wir wünschen Özkan alles Gute für die Zukunft, in der er sich wieder neuen interessanten Herausforderungen stellen wird. Einen geeigneten Nachfolger für die Wanderfreunde Klingen gilt es jetzt noch zu finden.